Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France: Ein Sieg mit Ansage - Tony Martin gewann das Einzelzeitfahren

Sie lesen gerade:

Tour de France: Ein Sieg mit Ansage - Tony Martin gewann das Einzelzeitfahren

Schriftgrösse Aa Aa

Tony Martin fuhr allen davon. Daran konnte auch der Mann in Gelb nichts ändern. Vincenzo Nibali wurde Vierter. Behält aber seine Führung in der Gesamtwertung, die ihm am Sonntag auf der letzten Etappe auch niemand mehr streitig machen wird.
Der mehrfache deutsche Zeitfahr-Weltmeister beeindruckte die Konkurrenz. Kraftvoll bis zum Ende fuhr Martin die 54 Kilometer von Bergerac nach Périgueux. Sein zweiter Etappensieg bei der diesjährigen Tour.
Tom Dumoulin aus Frankreich überquerte als Zweiter die Ziellinie. Überschwänglich die Freude bei den Franzosen, die mit Jean-Christophe Péraud und Thibaut Pinot wieder zwei Landsleute auf dem Podest in Paris haben werden. Die Strecke war wellig, aber ohne viele enge Kurven. Der junge Schweizer Martin Elmiger erfreute seine Landsleute durch einen 13. Rang.
Nach 20 Etappen liegt Vincenzo Nibali uneinholbar in Front. 7:52 Min. beträgt sein Vorsprung. Der schnellste Deutsche ist Tony Martin auf Rang 47.