Eilmeldung

Eilmeldung

Über 40 ukrainische Soldaten sollen nach Russland desertiert sein

Sie lesen gerade:

Über 40 ukrainische Soldaten sollen nach Russland desertiert sein

Schriftgrösse Aa Aa

Nach russischen Medienberichten sind in der Nacht zu Sonntag nach Kämpfen an der ostukrainischen Grenze mehr als 20 verletzte ukrainische Soldaten in Russland medizinisch versorgt worden. Auch zwei Grenzposten sollen ins russische Krankenhaus Gukowo gebracht worden sein. Einer der Verletzten erzählt: “Es gab eine Schießerei am Kontrollpunkt Dolzhansky, es gab viele Verletzte. Wir baten die russischen Grenzsoldaten darum, einen humanitären Korridor zu öffnen. Sie taten es und leisteten den Verletzten erste Hilfe.” Ein weiterer Verletzter sagt: “Wer den Eignungstest besteht, kann in den Militärdienst zurück, wer ihn nicht besteht, kann das nicht. Ich werde ihn wohl nicht bestehen, ich habe mein linkes Auge verloren.” Seitens der Ukraine gab es bisher keine Stellungnahme zu dem Vorfall.

Bereits in der Nacht zu Samstag sollen in derselben Region über 40 ukrainische Soldaten nach Russland desertiert sein. Laut russischen Medien gaben sie dort ihre Pässe ab und beantragten die russische Staatsbürgerschaft. Das ukrainische Verteidigungsministerium nahm aufgrund der Berichte Ermittlungen auf.