Eilmeldung

Eilmeldung

Gedämpfte Feiern zum Ramadan-Ende im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Gedämpfte Feiern zum Ramadan-Ende im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Für Moslems weltweit ist der Fastenmonat Ramadan zu Ende gegangen.

Auch hier im palästinensischen Gazastreifen wird das Fastenbrechen begangen.

Die übliche fröhliche Stimmung kann angesichts des faktischen Kriegs mit Israel aber kaum aufkommen.

“Zuhause ist es sonst viel schöner”, meint ein Junge, der mit seiner Familie in einer Schule der UNO untergekommen ist. “Wir haben mehr Spaß, es ist kein Krieg.”

Seit drei Wochen kämpfen Palästinenser gegen Israels Armee. Hunderte Menschen sind getötet worden.

Sie habe ihren Sohn verloren, sagt eine Frau. An diesem Festtag öffne sie nun die Augen, und ihr Sohn sei weg. Sie beglückwünsche ihn aber zu seiner Märtyrerschaft, die nicht umsonst gewesen sei.

Und so erlebt der Gazastreifen einen Feiertag – aber einen Feiertag voll Zorn und Bitterkeit.