Eilmeldung

Eilmeldung

Fastenbrechen: Flüchtlinge in Italien begehen Feiertage

Sie lesen gerade:

Fastenbrechen: Flüchtlinge in Italien begehen Feiertage

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Ende des Fastenmonats Ramadan begehen Muslime weltweit das traditionelle Fastenbrechen. Auch in einem Fluchtlingsheim in der Nähe von Rom halten die Bewohner die drei vorgeschriebenen Feiertage ein. Im so genannten Salaam Palace, einem ehemaligen Universtitätsgebäude, finden Tausende Migranten aus Afrika Obdach und Unterstützung.

“Wir dachten, dass wir das Fest in diesem Jahr gar nicht feiern können, wir waren ja unterwegs, auf den Straßen. Das wäre nicht gegangen. Doch Gott hat uns geholfen, an diesen Ort hier zu kommen. Hier haben wir Glaubensbrüder gefunden, die uns mit offenen Armen empfangen haben”, so ein politischer Flüchtling aus Eritrea, der nicht erkannt werden will.

Seit Anfang des Jahres sind in Italien mehr als 65.000 Flüchtlinge aus Afrika und dem Mittleren Osten in Italien gelandet.

Auch auf der Piazza Vittorio im Zentrum von Rom kamen am Montag Gläubige aus Pakistan, Indien und Bangladesch zum gemeinsamen Gebet zusammen.