Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzmärkte belauern Federal Reserve

Sie lesen gerade:

Finanzmärkte belauern Federal Reserve

Schriftgrösse Aa Aa

Alle Augen auf die Fed – zwei Tage lang besprechen die Vorstände der US-Zentralbank Federal Reserve ihre Geldpolitik.

Die Fakten: Viele Ökonomen rechnen gemäß Umfragen mit einer – auf ein Jahr hochgerechneten – Wachstumsrate von etwa 3 Prozent. Wann fängt die Fed an zu bremsen – fragen sich Politiker und Manager weltweit.

Der delikate Übergang von expansiver Geldpolitik zum “normalen” Management enormer Mengen an Liquidität steht an. Nicht wenige warnen vor einem neuen Vertrauensverlust im Geldsektor wie in der Finanzkrise.

Bisher haben es Fed-Chefin Janet Yellen und Co nicht eilig. Der Leitzins liegt seit sechs Jahren nahe Null. Und noch kauft die Fed jeden Monat Staatsanleihen und Hypothekenpapiere für 35 Milliarden Dollar.

Über das Anleihekaufprogramm «Quantitative Easing 3» wurden so binnen zweier Jahre gut 1,5 Billionen Dollar an Liquidität in den Markt gepumpt.

su