Eilmeldung

Eilmeldung

Heftige Kämpfe in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Heftige Kämpfe in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Ukrainische Regierungseinheiten und prorussische Separatisten liefern sich unvermindert weiter harte Gefechte. Leidtragend ist vor allem die Zivilbevölkerung. In der Stadt Gorlowka sind mindestens 31 Zivilisten getötet worden, unter ihnen acht Kinder.

Nach Angaben der Stadtverwaltung liegt der Ort bei Donezk seit Tagen unter Artilleriebeschuss. 43 Menschen wurden außerdem verletzt. Armee und Aufständische in dem Gebiet machen sich gegenseitig verantwortlich für die zivilen Opfer.

Bei einem Granateneinschlag in einem Seniorenheim in Luhansk starben der dortigen Stadtverwaltung zufolge fünf Menschen, acht wurden verletzt. Eine fassungslose Frau erzählt, wie sie ihren Ehemann nur an seinen Schuhen erkannt hat, als seine Leiche an ihr vorbei getragen wurde: “Ich bin weg gerannt. Dann sagte mir eine Frau: Schau, da liegt ein Mann! Ich habe dort hingesehen, und dann habe ich seine Schuhe gesehen, das waren die Schuhe meines Mannes.”

Weite Teile von Luhansk sind ohne Gas und ohne Strom.

Weiter hart umkämpft ist auch die Stadt Schachtjorsk im Gebiet Donezk. Die ukrainische Armee habe dort mindestens vier Luftangriffe auf feindliche Stellungen geflogen, hieß es.