Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Armee beschießt Ziele im südlichen Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Israelische Armee beschießt Ziele im südlichen Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat ihre Angriffe auf Ziele im Gazastreifen massiv ausgeweitet. Augenzeugen berichteten, das Militär habe aus der Luft, vom Boden und von Kriegsschiffen aus gefeuert.

Dabei wurden im zentralen und südlichen Gazastreifen am frühen Dienstagmorgen nach palästinensischen Angaben 16 Menschen getötet, 50 seien verletzt worden.

Bei einer der Attacken auf Gaza wurde nach palästinensischen Berichten auch das Haus von Ismail Hanija getroffen. Hanija wurde 2006 Ministerpräsident im von der Hamas beherrschten Gazastreifen. Er und seine Familie seien zum Zeitpunkt des Angriffs nicht zu hause gewesen.

Am Montagnachmittag waren bei einem Luftschlag auf einen öffentlichen Park in Gaza mindestens zehn Palästinenser getötet worden, darunter auch mehrere Kinder. Augenzeugen zufolge hatten sie im Moment des Angriffs auf einer Schaukel gespielt. “Sieben Kinder waren dort. Sie wurden von den Geschossen getroffen und starben auf der Stelle. Auch drei Männer, die dort saßen, wurden getroffen. Die Kinder wollten doch nur spielen”, so der Augenzeuge Nidal Aljerbi.

Palästinensische Mediziner berichteten von mehr als 40 Verletzten. Israel hat die Verantwortung für den Beschuss des Parks bereits zurückgewiesen.