Eilmeldung

Eilmeldung

Neue DVD-Kollektion ehrt Werner Herzog

Sie lesen gerade:

Neue DVD-Kollektion ehrt Werner Herzog

Schriftgrösse Aa Aa

Werner Herzog gehört zu den bekanntesten deutschen Filmemachern – der 71-Jährige blickt nun mit einer Blu-Ray-Kollektion auf seine vier Jahrzehnte lang dauernde Karriere zurück. In der Kollektion finden sich international bekannte Filme wie “Aguirre, der Zorn Gottes”. Der Film stellte die erste Zusammenarbeit zwischen Herzog und Klaus Kinski dar und beeinflusste Francis Ford Coppolas Streifen “Apocalypse Now”.

Aber es finden sich in der Kollektion auch weniger bekannte Filme wie: ‘‘Auch Zwerge haben klein angefangen’‘ und einige Dokus. Werner Herzog: “Ich habe mich immer mit Themen beschäftigt, die eher ungewöhnlich waren. Ich habe einen Film nur mit Kleinwüchsigen gemacht, mit Schauspielern, die unter Hypnose standen und ich habe in der Antarktis gedreht. Es waren schon wilde Geschichten. Ich habe mit einem verrückten Schauspieler gedreht, Klaus Kinski, ganze fünf Filme.”

1979 führte Herzog bei dem Horrorfilm “Nosferatu – Phantom der Nacht” Regie. Herzog: “Bei den meisten Filmen war ich der Jüngste beim Dreh. Ich habe mit meinen Spielfilmen angefangen, da war ich 23, 24 Jahre alt. Ich kümmere mich gut um die Schauspieler. Sie sind sich im Klaren darüber, dass sie in meinen Filmen gut sind. Sie sind am besten, wenn sie mit mir zusammenarbeiten und das wissen sie.”

Werner Herzog arbeitete mit Hollywoodstar Nicole Kidman für seinen neuen Film “Queen of the Desert” zusammen. Das Drama erzählt die Geschichte der britischen Abenteurerin Gertrude Bell. Herzog: “Die meisten meiner Filme drehen sich um Männer. Im Alter habe ich nun entdeckt, dass ich viel besser mit Frauen kann.Nicole Kidman ist phänomenal. Manchmal kommt mir der Gedanke, dass ich mein ganzes Leben lang Filme über Frauen hätte machen sollen.”