Eilmeldung

Eilmeldung

Zweites Solo-Album von Charlie Simpson

Sie lesen gerade:

Zweites Solo-Album von Charlie Simpson

Schriftgrösse Aa Aa

An Ideen mangelte es Charlie Simpson eigentlich nicht. Aber um sein zweites Solo-Album einzuspielen, brauchte der britische Sänger und Songwriter immerhin drei Jahre. Nach dem Erfolg seines Solo-Debüts war der Musiker viel auf Tournee. Aber das war nicht der einzige Grund: Eine Schreibblockade machte dem 29-Jährigen zu schaffen.
“Long Road Home” heißt sein zweites Studiowerk und war keine leichte Geburt.

Charlie Simpson: “Ich weiß nicht, was los war, ich kann es mir nicht erklären. Rückblickend kann ich nur sagen, dass es eine gute Sache war, weil es mich dazu brachte, mich hinzusetzen und nachzudenken. Nichts ist selbstverständlich, auch nicht, sein Leben lang Songs zu schreiben. Das machte mir Angst, weil ich das noch nie erlebt hatte. Es lag sicherlich am Druck, nach dem ersten Soloalbum wieder neu anzufangen. Man steht viel stärker unter Druck, wenn man alleine arbeitet.”

Charlie Simpson war nicht immer allein. Vor seiner Solo-Karriere war er Mitglied der Band Busted und wechselte dann zur Rockband Fightstar.
Nach der Trennung 2010 bastelte Simpson an eigenen Songs und veröffentliche ein Jahr später seine Debüt-Scheibe “Young Pilgrim”.

“Haunted” ist die erste Single-Auskoppelung vom neuen Abum.

Charlie Simpson: “Das zweite Album war insofern einfacher, dass die Leute bei meinem ersten nicht wussten, was sie davon erwarten sollten. Und für Fightstar-Fans war es ein ziemlicher Schock, weil es so anders klang. Inzwischen kennen die Leute meinen Stil als Solokünstler. Die wissen, womit sie zu rechnen haben und das ist schon beruhigend.”

“Long Road Home” soll den Fans den Sommer versüßen, für den Herbst schmiedet Charlie Simpson bereits Tourneepläne.