Eilmeldung

Eilmeldung

350 Jahre Dessous, Queen Victorias Unterhose ist auch dabei!

Sie lesen gerade:

350 Jahre Dessous, Queen Victorias Unterhose ist auch dabei!

Schriftgrösse Aa Aa

Steife Korsetts, stramme Mieder und hauchzarte Spitzenhöschen sind nur ein paar Klassiker aus dem Dessousschrank der Vergangenheit. Aber warum tragen Menschen und vor allem Frauen Unterwäsche? Welche Funktion erfüllt der versteckte Fummel? Eine Ausstellung im australischen Victoria beschäftigt sich mit dieser Frage unter dem Titel "Undressed: 350 Jahre Unterwäsche in der Mode" in der Bendigo Art Gallery.

Karen Quinlan, Direktorin der Bendigo Art Gallery: “Es geht nicht nur um sexy Wäsche, sondern darum, wie wir bestimmte Aspekte unseres Körpers hervorheben, beziehungsweise kaschieren.
Bis heute zwängen Menschen ihren Körper in stramme Strukturen. Warum tun wir das? Um eine bestimmte Form zu erreichen, und diese Schau zeigt die Bedeutung der Form im Verlauf der Geschichte. Und das ist wichtig”

Gezeigt werden Raritäten und Designerstücke aus der umfangreichen Dessous-Sammlung des Londoner Victoria and Albert Museums. Entwürfe von Vivienne Westwood, Jean Paul Gaultier und Christian Dior sind dabei und – ach, Du meine Güte – Königin Victorias Unterhose. Was hätte nur die Queen dazu gesagt?

Edwina Ehrman, Kuratorin vom Victoria and Albert Museum: “Sie wäre wahrscheinlich völlig schockiert gewesen. Anderseits hatte sie Sinn für Humor, ähnlich wie die aktuelle Königin.”

Die königlichen Schlüpfer, Queen Victoria’s Secret gewissermaßen, gehören zu den Highlights der Ausstellung, noch bis zum 26. Oktober in der Bendigo Art Gallery im australischen Victoria.