Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza: Waffenruhe nach einigen Stunden schon wieder vorbei

Sie lesen gerade:

Gaza: Waffenruhe nach einigen Stunden schon wieder vorbei

Schriftgrösse Aa Aa

Die Waffenruhe im Gazastreifen ist nach ein paar Stunden schon wieder vorbei: Dabei sollte sie an sich drei Tage dauern.

Israel und Palästinenser geben sich daran nun gegenseitig die Schuld.

Gekämpft wird inzwischen vor allem im Süden des Gazastreifens, in Rafah an der Grenze zu Ägypten.

Nach Behördenangaben sind dort heute mehr als fünfzig Palästinenser getötet worden.

Auf der Gegenseite spricht Israels Armee von zwei eigenen Soldaten, die ums Leben gekommen seien.

Noch weit schmerzlicher für Israel: Ein Soldat wurde von Palästinensern entführt. Für die Geiselnehmer ist er nun wertvolle Verhandlungsmasse.

Israels Angriff auf den Gazastreifen, als Vergeltung für Raketenangriffe, dauert nun
schon bald vier Wochen.

Nach israelischen Angaben wurden bei diesen Kämpfen mehr als sechzig Soldaten getötet, dazu drei Zivilisten in Israel.

Auf palästinensischer Seite gibt es im Gazastreifen nach dortigen Angaben rund eintausendfünfhundert Opfer.

Die geplanten Verhandlungen unter ägyptischer Vermittlung sind nun erst einmal wieder verschoben.