Eilmeldung

Eilmeldung

Großbrand in Libyen nach Kämpfen verfeindeter Milizen

Sie lesen gerade:

Großbrand in Libyen nach Kämpfen verfeindeter Milizen

Schriftgrösse Aa Aa

In Libyens Hauptstadt Tripolis ist während heftiger Kämpfe rivalisierender Milizen erneut ein Öllager in Brand geraten. Das Feuer brach nach Raketenbeschuss in der nähe des internationalen Flughafens aus.

Seit fast drei Wochen kämpfen die verfeindeten bewaffneten Gruppen um die Kontolle des Flughafens. Etwa 200 Menschen sind ums Leben gekommen.

Wegen der anhaltenden Kämpfe versuchen Tausende, Libyen zu verlassen. Ein griechisches Schiff brachte am Samstag ausländische Arbeitskräfte in Sicherheit.

“Die Situation ist sehr gefährlich”, berichtet Chen Zhong Hao, einer der Evakuierten. “Wir hörten Feuerwaffen und Explosionen, als wir an Bord gingen. Der Konflikt ist eskaliert. Wer weiß, was mit uns passiert wäre, wenn wir nicht abgereist wären.”

Tunesien hat unterdessen einen Grenzübergang, der am Freitag gestürmt worden war, wieder geöffnet. Tausende Libyer sind vor der Gewalt in ihrem Land ins Nachbarland geflohen.