Eilmeldung

Eilmeldung

Wurde Radprofi Pantani umgebracht? Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt

Sie lesen gerade:

Wurde Radprofi Pantani umgebracht? Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt

Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Staatsanwaltschaft will den Fall des verstorbenen italienischen Radprofis und Tour-de-France-Gewinners Marco Pantani wieder aufrollen. Hintergrund sind neue Beweise, die der Anwalt der Familie Pantanis vorgelegt hat. Das berichten italienische Medien.

Pantani war 2004 tot und mit einer Überdosis Kokain im Blut in einem Hotel des Badeorts Rimini aufgefunden worden. Die Justiz sah kein Fremdverschulden, verurteilte aber drei Männer wegen Drogenhandels.

Weil die neuen Beweise nahelegen sollen, dass es zu einem Streit kam und Pantani daraufhin gezwungen wurde, das in Wasser aufgelöste Kokain zu trinken, ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen Totschlags. Unter anderem sei eine im Hotelzimmer gefundene Wasserflasche nicht getestet worden.

Pantani gewann 1998 die Tour de France, geriet während seiner Karriere aber auch unter Verdacht, zu dopen oder Drogen zu konsumieren. Bis zum Sieg seines Landsmanns Vincenzo Nibali im Juli war Pantani der letzte italienische Sieger der Tour.