Eilmeldung

Eilmeldung

Erstes Warm-Up für Olympia 2016 in Rio

Sie lesen gerade:

Erstes Warm-Up für Olympia 2016 in Rio

Schriftgrösse Aa Aa

Gut zwei Jahre vor den Olympischen Spielen in Rio sind am Wochenende mehr als 300 Segelsportler aus mehr als 30 Ländern zum ersten Warm-Up am Zuckerhut angetreten.

Das Segelrevier – die Guanabara-Bucht – ist jedoch umstritten. Das Gewässer gilt als stark verschmutzt. Rios Behörden räumten bereits ein, dass die ehrgeizigen Pläne zur Säuberung der Bucht bis 2016 nicht eingehalten werden können.

Die anhaltenden Umweltprobleme in dem Segelrevier hatten zuletzt auch für Bedenken beim Weltsegler-Verband gesorgt. Nach der Entnahme einer Wasserprobe in diesem Monat hiess es jetzt allerdings, dass die Wasserqualität brailianischen und internationalen Standards entspreche. Die Laboruntersuchungen hätten ergeben, dass der Anteil an Bakterien und anderen schädlichen Substanzen sich innerhalb der Standards bewege.

Der Großteil der Abwässer der Sechs-Millionen- Stadt Rio fließt in die Bucht. Ziel ist es, bis 2016 rund 80 Prozent der Abwässer zu filtern.