Eilmeldung

Eilmeldung

Israel erklärt humanitäre Waffenruhe im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Israel erklärt humanitäre Waffenruhe im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat für Montag eine siebenstündige Waffenruhe angekündigt. Sie soll die Versorgung der Bevölkerung des Gazastreifens mit humanitären Hilfsgütern ermöglichen. Ausgenommen von der Feuerpause ist die Stadt Rafah.

Zuvor bestätigte Israels Militär, dass es am Sonntag ein Ziel nahe einer Schule der Vereinten Nationen beschossen hat. Zehn Palästinenser waren dabei ums Leben gekommen.

“Wir schießen nicht auf UN-Einrichtungen “, so ein Sprecher, “aber am frühen morgen haben die israelischen Streitkräfte auf mehrere Terroristen gefeuert. Sie befanden sich in unmittelbarer Nähe der Schule und sind mit hoher Geschwindigkeit auf einem Motorrad gefahren. Wir untersuchen die Konsequenzen dieses Angriffs.”

In der Nähe von Tel Aviv kamen am Sonntagabend Tausende zur Beerdingung des israelischen Soldaten Hadar Goldin. Israel hatte am Freitag erklärt, Goldin sei im Gazastreifen entführt worden, aber später gemeldet, dass er bei einem Feuergefecht getötet wurde.