Eilmeldung

Eilmeldung

Juncker: Griechenland muss auf Reformkurs bleiben

Sie lesen gerade:

Juncker: Griechenland muss auf Reformkurs bleiben

Schriftgrösse Aa Aa

Der künftige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich in Athen mit Griechenlands Präsident Antonis Samaras getroffen. Juncker lobte die Griechen dabei für ihre Reformbemühungen, mahnte aber auch die Fortsetzung der Reformen an. Die Krise sei noch nicht vorbei, sagte Juncker, es müsse weiter gespart werden. Das, so stellte er klar, gelte aber für alle Regierungen, nicht nur für die Regierungen Südeuropas.

Während seiner Amtszeit will der neue Kommissionspräsident nach Wegen suchen, die Investitionen anzukurbeln. Griechenland hat hohe Erwartungen an Juncker. Man hofft, dass für Arbeitslosigkeit und das Sozialwesen nun bessere Lösungen gefunden werden als zuvor unter dem scheidenden Präsidenten José Manuel Baroso.

Juncker besucht Athen aus einer Reihe von Gründen, einer davon dürfte sein, dass er Griechenlands Präsident Samaras für die Unterstützung bei der Wahl zum Kommissionspräsidenten danken will. Hauptgrund dürfte aber doch sein, das Land auf Reformkurs zu halten.