Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Touristen sitzen im Ausland fest

Sie lesen gerade:

Russische Touristen sitzen im Ausland fest

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer Bankrottwelle russischer Reiseveranstalter sitzen mehr als 27 000 russische Touristen an ihren Ferienorten fest. Am Wochenende stellte der Reiseveranstalter Labirint den Betrieb ein. Es ist die vierte Pleite in der russischen Tourismusbranche innerhalb einer Woche.

Die bankrotten Reiseveranstalter begründen ihre Pleite mit der Krise in der Ukraine. Der russische Tourismusverband hält das aber für eine Ausrede. Das seien kaltschnäuzige, zynische Lügen und Betrug, hieß es. Das russische Innenministerium müsse sich der Sache annehmen.

Bei der Tourismusbehörde befürchtet man außerdem, dass die Pleite-Serie erst der Anfang sei und es einen Domino-Effekt geben könne. Man will dort der Flut von Beschwerden nachgehen. Das, so hieß es, werde angesichts der Flut von Beschwerden jedoch dauern.