Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Ebola-Patientin in die USA ausgeflogen

Sie lesen gerade:

Weitere Ebola-Patientin in die USA ausgeflogen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine zweite Ärztin wurde mit einer speziell ausgestatteten Charter-Maschine in die USA zurückgebracht. Sie soll sich in Liberia ebenfalls mit dem Ebola-Virus infiziert haben. Nancy Writebol wird, wie ihr Kollege Kent Brantly, im Universitätsklinikum in Atlanta behandelt werden. Beide gehörten zum gleichen Team, das in Liberia Ebola-Patienten behandelt.

Die US-Gesundheitsbehörde betonte erneut, dass die Behandlung der Ärzte in den USA keine Gefahr für die Bevölkerung darstelle.

In Westafrika sind mindestens 730 Menschen an der Krankheit gestorben. Andere Quellen berichten sogar von über 800 Opfern. Mehr als 1300 Menschen sollen infiziert sein.

Zurzeit gibt es gegen Ebola keine Impfung. Die Krankheit, die durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten von infizierten Personen übertragen wird, verläuft in bis zu 90 Prozent der Fälle tödlich.