Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Hollande und Gauck zu Gast bei Weltkriegs-Gedenkfeierlichkeiten

Sie lesen gerade:

Belgien: Hollande und Gauck zu Gast bei Weltkriegs-Gedenkfeierlichkeiten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Feierlichkeiten zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren waren auch in Belgien eine multinationale Angelenheit.

König Philippe begrüßte dazu unter anderem den französischen Staatspräsidenten Francois Hollande und den deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck, die schon die französische Zeremonie am Tag zuvor zusammen begangen hatten.

Gauck forderte gemeinsames Handeln, als Lehre aus der Vergangenheit: “Zeigen wir nicht nur in den Worten der Erinnerung und des Gedenkens, sondern auch durch unser Handeln in Gegenwart und Zukunft, dass wir unsere Lektion wirklich gelernt haben.”

Etwas weiter westlich, im belgischen Mons, empfing Ministerpräsident Elio Di Rupo im Rahmen der Gedenkfeierlichkeiten das britische Paar Prinz William und Kate, die aus Lüttich weitergereist waren.

Deren Heimat Großbritannien erinnerte am Montagabend mit mehreren Lichtinstallationen an den Anbruch der vier dunklen Weltkriegsjahre: Um 22 Uhr Ortszeit, dem Zeitpunkt des Kriegseintritts, schalteten viele öffentlichen Gebäude und Privathaushalte für eine Stunde das Licht aus.