Eilmeldung

Eilmeldung

Bestechungsprozess gegen Ecclestone wird nach Millionenzahlung eingestellt

Sie lesen gerade:

Bestechungsprozess gegen Ecclestone wird nach Millionenzahlung eingestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Bestechungsprozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wird gegen eine Zahlung von umgerechnet fast 75 Millionen Euro eingestellt. Das gab der Vorsitzende Richter am Landgericht München bekannt. Als Begründung führte er an, dass sich der Verdacht gegen Ecclestone während des Verfahrens “in wesentlichen Teilen” nicht erhärtet habe. Zuvor hatten sich Verteidiger, Angeklagter und Staatsanwaltschaft mit der Geldauflage einverstanden erklärt. Der Staatsanwalt hatte die Entscheidung unter anderem mit dem hohen Alter des Angeklagten begründet. Ecclestone muss die Summe innerhalb von einer Woche zahlen.

Der Brite musste sich seit Ende April wegen Bestechung eines Amtsträgers und Anstiftung zur Untreue in einem besonders schweren Fall verantworten. Er soll ein ehemaliges Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesbank bestochen haben.

Nach der Einstellung des Prozesses ist Ecclestone offiziell unschuldig, nicht vorbestraft und kann weiter an der Spitze der Formel-1 bleiben.