Eilmeldung

Eilmeldung

Israel und Hamas vereinbaren dreitägige Waffenruhe

Sie lesen gerade:

Israel und Hamas vereinbaren dreitägige Waffenruhe

Schriftgrösse Aa Aa

Vier Wochen nach Beginn des Gazakrieges haben Israel und Hamas eine 72-stündige Waffenruhe vereinbart, die am Dienstagmorgen in Kraft treten soll. Die Einigung auf die dreitägige Feuerpause wurde von der ägyptischen Regierung vermittelt.

Bisher wurden die meisten Vereinbarungen, die Waffen ruhen zu lassen, gebrochen. Die israelische Regierung ist auch diesmal auf ein Scheitern vorbereitet, so ihr Sprecher, Mark Regev: “Wir werden die Lage sehr genau beobachten, denn wir haben ja gerade letzten Freitag gesehen, dass Hamas eine Waffenruhe gebrochen hat, der sie selbst zugestimmt hatte. Wir sind auf jede Entwicklung vorbereitet.”

Nach mehr als 1.800 Toten auf palästinensischer Seite will Hamas mehr erreichen als ein Ende der israelischen Angriffe auf Gaza. “Die israelischen Besatzungtruppen müssen sich hinter die Grenze zurückziehen”, so Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri. “Dann werden weitere Vertreter der palästinensischen Delegation nach Kairo reisen, um an indirekten Verhandlungen unter ägyptischer Vermittlung teilzunehmen.”

Israel hatte am Montag erklärt, es werde die Angriffe auf Gaza für sieben Stunden einstellen. Ausgenommen von der Waffenruhe war die Stadt Raffah, die weiter bombardiert wurde.

Hamas und Israel warfen sich gegenseitig vor, die Feuerpause verletzt zu haben. Dennoch ist es gelungen, im Gazastreifen Hilfsgüter zu verteilen.