Eilmeldung

Eilmeldung

Israelischer Abzug aus Gaza: Armee will 3000 Raketen zerstört haben

Sie lesen gerade:

Israelischer Abzug aus Gaza: Armee will 3000 Raketen zerstört haben

Schriftgrösse Aa Aa

Während in Kairo Bemühungen um einen dauerhaften Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas laufen, hat die israelische Armee ihre Truppen aus dem Gazastreifen abgezogen. Eigenen Angaben zufolge ist es gelungen, alle Hamas-Tunnel im Grenzgebiet zu zerstören, dies war erklärtes Hauptziel des Angriffs. Die Armee begebe sich jetzt in die Defensive, so Sprecher Peter Lerner: “Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte haben sich aus dem Gazastreifen zurückgezogen. Wir haben zurzeit keine Truppen im Gazastreifen. Wir befinden uns unter Berücksichtigung des Waffenstillstandes auf Abwehrpositionen und beschützen die Gemeinden vor möglichen neuen Bedrohungen, eventuell Tunnel, die wir nicht entdeckt haben.”

Lerner zufolge hat die Armee etwa 3000 Raketen der militanten Palästinenserorganisationen zerstört. Über 3000 Raketen seien auf Israel abgeschossen worden. Damit seien noch einmal etwa genauso viele Raketen weiterhin im Besitz der Organisationen. Die potenzielle Bedrohung für Israel bleibt damit bestehen. Während der fast dreiwöchigen Offensive starben 64 Soldaten.