Eilmeldung

Eilmeldung

LinkedIn gerügt: Überstunden sind auch bei Netzwerken Überstunden

Sie lesen gerade:

LinkedIn gerügt: Überstunden sind auch bei Netzwerken Überstunden

Schriftgrösse Aa Aa

Der Wachstumsdrang geht beim beruflichen Online-Netzwerk
LinkedIn ins Geld und an die Arbeitsmoral. LinkedIn verlor im zweiten
Quartal 750 000 Euro, nachdem im
Vorjahreszeitraum noch ein Gewinn von etwa 3 Millionen Euro herausgekommen war.

Schon das ersten Quartal hatte
knapp 10 Millionen Euro gekostet.

Das Unternehmen hatte die Funktionen seiner Plattform erweitert und war auf den chinesischen Markt vorgestoßen.

Dabei habe das soziale Netzwerk versäumt, Überstunden korrekt auszuweisen und zu bezahlen, rügte das US-Arbeitsministerium. Versprochen, so LinkedIn. Man werde die Mannschaft instruieren, dass man für unübliche Arbeitszeiten eine Genehmigung braucht.

LinkedIns Umsatz schnellte in zweiten Quartal um knapp die Hälfte hoch auf 400 Millionen Euro, das Unternehmen hob daraufhin den Ausblick für das Gesamtjahr auf bis zu 1,6 Milliarden Euro an.

Facebook hat gut 1,3 Milliarden Mitglieder, LinkedIn kommt auf “mehr als 300 Millionen”. Der Hamburger Konkurrent Xing zählt nach eigenen Angaben etwa 14 Millionen Mitglieder, mehr als die Hälfte deutschsprachig.

su mit dpa