Eilmeldung

Eilmeldung

Telefonica hält um brasilianische Vivendi-Tochter an

Sie lesen gerade:

Telefonica hält um brasilianische Vivendi-Tochter an

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische o2-Mutter Telefonica ist weiter auf Einkaufstour. Telefonica bietet 6,7 Milliarden Euro für eine Tochtergesellschaft von Vivendi, die brasilianische Breitband-Sparte Global Village Telecom (GVT).

Neben 3,96 Milliarden Euro in bar und neuen Aktien diente Telefonica Vivendi auch einen Anteil von 8,3 Prozent an Telecom Italia an. Brasiliens Kartellbehörde (Cade) liegt Telefonica seit Monaten in den Ohren, Anteile an Telecom Italia zu veräußern. Der Hintergrund: Die brasilianische Tochter der Italiener, TIM, konkurriert mit Telefonicas Tochter Vivo. TIM ist nach Vivo der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Brasilien.

Vivendi, Frankreichs größter Medienkonzern, zeigte zunächst die kalte Schulter: Keine der Konzern-Töchter stehe zur Zeit zum Verkauf. Allerdings soll das Angebot bei der nächsten Sitzung des Verwaltungsrates geprüft werden.

Die Telefonica-Aktie fiel um ein Prozent auf 11,875 Euro, womit die Gesellschaft mit 54 Milliarden Euro bewertet ist. Vivendi kletterten um 3,6 Prozent auf 19,59 Euro in Paris. Marktwert des Unternehmens danach: Gut 26 Milliarden Euro.

su mit Reuters