Eilmeldung

Eilmeldung

Liberia: Erster Europäer mit Ebola infiziert

Sie lesen gerade:

Liberia: Erster Europäer mit Ebola infiziert

Schriftgrösse Aa Aa

Die zweite mit Ebola infizierte US-Ärztin ist mittlerweile im Universitätsklinikum in Atlanta angekommen. Nancy Writebol und ihr Kollege Kent Brantly, der bereits am vergangenen Samstag ausgeflogen wurde, gehörten zum gleichen Team, das in Liberia Ebola-Patienten behandelt.

Derweil hat sich auch ein spanischer Geistlicher in Liberia mit dem Ebola-Virus infiziert. 75.000 Menschen forderten in einer Internetpetition die Rückkehr des 75-jährigen Johanniters nach Spanien. Er war seit acht Jahren in Liberia für eine Nichtregierungsorganisation tätig.

“Das Positive an der Sache ist, dass die Welt darauf aufmerksam geworden ist, was in Westafrika los ist und gesagt hat, da muss man etwas tun. Weiterhin hoffen wir, das es bald ein Heilmittel für Ebola geben wird. Das wäre unglaublich”, Bruce Johson, Präsident von SIM (Serving in Mission).

Immer mehr Fluggesellschaften stellen ihre Flüge in die betroffenen Länder ein. Nach Emirates hat nun auch British Airways angekündigt, die Flüge nach Liberia und Sierra Leone bis vorerst Ende August auszusetzen.