Eilmeldung

Eilmeldung

Rückkehr nach Gaza

Sie lesen gerade:

Rückkehr nach Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

Nach vier Wochen Kämpfen im Gazastreifen kehren die geflüchteten Bewohner nun langsam wieder zurück. Was sie finden, sind allerdings oft nur Schuttberge und Ruinen. Ganze Städte, Dörfer und Straßenzüge sind zerstört. Eine der größten Fabriken Gazas, in der Eiswaren, Chips und Süßigkeiten hergestellt wurden, ist komplett zerstört. Der Besitzer meint, es werde mindestens zwei Jahre dauern, sie wieder aufzubauen – und das auch nur, wenn es erlaubt werde, Baumaterialien nach Gaza zu bringen.

Das WFP, das World Food Programme der Vereinten Nationen, hat aufgrund der humanitären Lage im Gazastreifen seine Hilfe unterdessen ausgeweitet. Brot für den Gazastreifen wird nun auch in Ost-Jerusalem gebacken. Grund ist, dass die Bäckereien in Gaza die Menge, die gebracht wird, derzeit nicht herstellen können.

170 bis 200 Lastwagen täglich bringen mittlerweile Lebensmittel und Hilfsgüter in den Gazastreifen. Das ist beinahe wieder so viel wie vor dem Krieg.