Eilmeldung

Eilmeldung

Obama genehmigt Luftangriffe im Irak

Sie lesen gerade:

Obama genehmigt Luftangriffe im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Die Angriffe der Terrormiliz “Islamischer Staat” auf religiöse
Minderheiten im Nordirak alarmieren die USA. Präsident Barack Obama erlaubte am Freitag gezielte Luftangriffe zum Schutz von US-Militärberatern im Nordirak

Zugleich gab er grünes Licht für Einsätze zum Abwurf von Hilfsgütern im Nordirak. Ziel sei es, den notleidenden Menschen zu helfen, die vor den radikal-islamischen Milizen auf der Flucht seien, so Obama:

“Ich habe heute zwei Operationen im Irak autorisiert. Gezielte Luftangriffe, um US-Militärpersonal im Irak zu schützen und humanitäre Hilfe für tausende irakische Bürger, die ohne Wasser und Nahrung im abgelegenen Nordirak dem Tode ausgeliefert sind.

Die Situation der im Gebirge eingeschlossenen unschuldigen Menschen, die sich schutzlos nackter Gewalt ausgesetzt sehen, verlangt nach Hilfe. Einer entsprechenden Anfrage der irakischen Regierung kommen wir mit unseren Kapazitäten nach, um ein Massaker zu verhindern. Die USA dürfen sich auf diesem Auge nicht blind zeigen.”

Auch der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat
die Angriffe der IS-Terrorgruppe im Irak scharf verurteilt.Deren
Vormarsch in eine Christenregion hatte zuletzt im Norden des Landes Zehntausende vertrieben. Etliche Angehörige der religiösen Minderheit der Jesiden sind bereits ums Leben gekommen. Viele Flüchtlinge sind zu Fuß und
ohne Nahrungsmittel in der Gebirgsregion eingeschlossen.