Eilmeldung

Eilmeldung

Gazakonflikt: Neue Waffenruhe nicht absehbar

Sie lesen gerade:

Gazakonflikt: Neue Waffenruhe nicht absehbar

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA und die Vereinten Nationen haben eine rasche Wiederaufnahme der Verhandlungen über eine
Waffenruhe im Gaza-Konflikt gefordert.

Zuvor hatte die israelische Armee rund 70 Ziele im Gazastreifen bombardiert.

Mindestens ein Mensch wurde nach palästinensischen Angaben getötet, mehrere weitere erlitten Verletzungen.

Die israelische Regierung reagierte damit auf Attacken der Hamas aus dem Gazastreifen nach dem Ablauf einer dreitägigen Feuerpause am Freitag. Die israelische Justizministerin Tzipi Livni forderte Konsequenz:

“Wir müssen jetzt weiter Stärke zeigen. Die Palästinenser feuern auf uns und wir zahlen das im Gegenzug zurück. Aber nicht im gleichen Ausmaß, sondern mit größerer Härte.”

Durch den jüngsten Beschuss aus dem Gazastreifen mit knapp 60 Raketen wurden nach israelischen Angaben im Süden des Landes ein Zivilist und ein Soldat verletzt.

Israelische Raketen zerstörten unter anderem ein Lagergebäude.

Viele Bewohner des Gazastreifens versuchten, sich vor den neuen Angriffen in Sicherheit zu bringen.

Augenzeugen berichteten von mehreren hundert Zivilisten, darunter Frauen und Kinder, die aus dem Grenzgebiet zu Israel flüchteten.

Eine neue Waffenruhe ist vorerst nicht in Sicht.