Eilmeldung

Eilmeldung

Bielefeld: Tausende Jesiden demonstrieren für verfolgte Glaubensbrüder im Irak

Sie lesen gerade:

Bielefeld: Tausende Jesiden demonstrieren für verfolgte Glaubensbrüder im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere tausend Jesiden und irakischstämmige Christen haben im nordrheinwestfälischen Bielefeld gegen die Gräueltaten der Terrororganisation Islamischer Staat im Nordirak demonstriert.

Sie verlangten humanitäre Hilfe und Schutz gegen die
Terrormilizen für die bis zu 200.000 Iraker, die auf der Flucht vor den IS-Milizen sind.

In Deutschland leben nach Schätzungen bis zu 90 000 Anhänger der eigenständigen Religionsgemeinschaft.

Die Polizei sicherte den Demonstrationszug mit einem Großaufgebot.

Ali Atalan, Vorsitzender der Föderation jesidischer Vereine:

“Es ist nicht ungefährlich, es ist 
risikoreich, sich als Jeside 
mittlerweile auch in Deutschland, 
in Europa zu bekennen, oder sich nach außen bekannt zu machen. 
Das ist leider mittlerweile eine 
Gefahr, die wir auch sehen.”

Bestärkt wird die Befürchtung durch einen Übergriff mutmaßlicher Islamisten auf Teilnehmer einer Jesiden-Demonstration in Herford bei Bielefeld am Mittwoch.

Dabei wurden zwei Jesiden durch Messerstiche verletzt.

Experten gehen davon aus, dass die Organisation “Islamischer Staat” europaweit versucht, in muslimischen Organisationen Nachwuchs anzuwerben.