Eilmeldung

Eilmeldung

An Affen getestet: Kanada verschickt Impfstoff

Sie lesen gerade:

An Affen getestet: Kanada verschickt Impfstoff

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen die die Ebola-Epidemie in Westafrika will Kanada einen noch nicht am Menschen getesteten Impfstoff zur Verfügung stellen. Nach Angaben der kanadischen Behörden sollen bis zu 1000 Dosen verschickt werden. Das Mittel sei noch in der Erprobungsphase, aber bereits erfolgreich an Affen getestet worden. Demnächst sollen zwei erkrankte Ärzte damit behandelt werden.

Gegen das Ebola-Virus gibt es bisher keine zugelassenen Medikamente. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich angesichts der mehr als 1000 Toten für den Einsatz auch kaum erprobter Wirkstoffe augesprochen. Der aktuelle Ebola-Ausbruch ist der bisher schwerste der Geschichte.

Zuvor hatte der spanische Priester Miguel Pajares ein experimentelles Medikament erhalten, den Kampf gegen die Erkrankung aber verloren. Er starb am Dienstag in einem Krankenhaus in Madrid. Pajares hatte sich in Liberia infiziert und war als erster Ebola-Patient überhaupt in Europa behandelt worden.