Eilmeldung

Eilmeldung

Staatstrauer in Brasilien nach Tod von Präsidentschaftskandidaten

Sie lesen gerade:

Staatstrauer in Brasilien nach Tod von Präsidentschaftskandidaten

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Unfalltod des Präsidentschaftskandidaten der Sozialistischen Partei hat die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rouseff drei Tage Staatstrauer angeordnet. Eduardo Campos war beim Absturz seiner Cessna in Santos im Bundesstaat São Paulo ums Leben gekommen.

“Der Tod hat das Leben eines jungen, vielversprechenden Poitikers genommen und das erfüllt alle Brasilianer mit Trauer”, sagte Rouseff.

Der gerade 49 gewordene Ex-Gouverneur des Bundesstaates Pernambuco galt als wirtschaftsfreundlich. Zusammen mit der früheren Umweltministerin Marina Silva als Vizepräsidentschaftskandidatin lag Campos in den Meinungsumfragen auf Platz drei. Dem Kabinett von Rousseffs Vorgänger Luiz Inácio Lula da Silva gehörte er 2004/2005 als Wissenschafts- und Technologieminister an.

Bei dem Flugzeugabsturz kamen alle sieben Insassen des Cessna ums Leben.