Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Zentrum von Donezk erstmals unter schwerem Beschuss

Sie lesen gerade:

Ukraine: Zentrum von Donezk erstmals unter schwerem Beschuss

Schriftgrösse Aa Aa

Ukrainische Regierungstruppen haben die Außenbezirke und das Stadtzentrum der Separatistenhochburg Donezk beschossen. Mindestens fünf Menschen kamen dabei ums Leben.

Mörsergranaten zerstörten mehrere Wohnhäuser. Zudem wurden eine Klinik und das Hauptverwaltungsgebäude getroffen. Auch die Staatsanwaltschaft, die von Aufständischen besetzt gehalten wird, wurde beschossen.

“Mein Sohn ist fort, nun habe ich nur noch meine Tochter”, so Valentina Smirnowa, Einwohnerin von Donezk. “Ich weiß nicht, was ich später tun soll. Wo soll ich hin, wenn das vorbei ist, sagen Sie mir das bitte.”

Unterdessen ist ein weiterer Separatisten-Anführer zurückgetreten. Waleri Bolotow, Rebellen-Chef in der Region Luhansk, teilte mit, dass er seine Funktion aufgrund einer Verletzung nicht mehr ausfüllen könne.

Sein Nachfolger werde der bisherige Verteidigungsminister der sogenannten Luhansker Volksrepublik, Igor Plotnizki.Vor einer Woche hatte bereits der Separatistenführer in Donezk, Alexander Borodai, seinen Rücktritt erklärt.

Die ukrainische Armee und die Separatisten liefern sich in den Regionen Luhansk und Donezk seit Wochen schwere Kämpfe.