Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Deutsche Hilfsgüterlieferungen für den Irak haben begonnen


Irak

Deutsche Hilfsgüterlieferungen für den Irak haben begonnen

Inzwischen ist die humanitäre Hilfe für die Menschen im Irak angelaufen. Vor allem die Christen und Kurden im Norden des Landes sind von der Terrorgruppe IS (Islamischer Staat) bedroht. Sie sind auf der Flucht und leiden Not. Auch die deutsche Regierung hat mit der Entsendung von humanitärer Hilfe in die nord-irakische Stadt Erbil begonnen. Die Flugzeuge transportieren rund 36 Tonnen humanitäre Hilfsgüter wie Medikamente, Lebensmittel und Decken nach Erbil. Die Hilfsorganisationen der Vereinten Nationen nehmen die Lieferungen dort in Empfang und gewährleisten die weitere Verteilung.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte: “Natürlich ist dies erst der Anfang und wir arbeiten mit Hochdruck weiter daran, wenn notwendig – und das zeichnet sich ab – weitere Hilfsgüter runter zu transportieren. Wir arbeiten auch an der Frage, ob Ausrüstungsmaterial gebraucht wird, Schutzhelme, Westen, Unimogs. Das könnte sich in den nächsten Tagen dann konkretisieren. Das sind die nächsten Schritte, die zur Zeit in Arbeit sind.”

Nach Angaben der deutschen Regierung flogen am Freitag in Hohn (Schleswig-Holstein) insgesamt fünf Transportflugzeuge vom Typ Transall ab. Zuerst seien vier Maschinen nach Erbil gestartet. Ein fünftes Flugzeug sei etwas später beladen worden und dann auch abgeflogen. Nach einem Zwischenstopp in der Türkei sollten die Flugzeuge noch am Abend in Erbil landen. Das Verteidigungsministerium erklärte, man sei froh über die derzeit “relativ niedrige Gefährdungslage” am Flughafen der nordirakischen Stadt Erbil. Der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, sagte, zu einem späteren Zeitpunkt seien auch Charterflüge für den Transport von Hilfsgütern für die Vertriebenen denkbar. Deutschland hat bereits 24,4 Millionen Euro humanitäre Hilfe geleistet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Wegen Ebola: Viertel in Conakry zwangsgeräumt und niedergerissen