Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gaza-Waffenruhe gebrochen: Auf Raketen folgen Luftangriffe


Gaza

Gaza-Waffenruhe gebrochen: Auf Raketen folgen Luftangriffe

Der Gaza-Konflikt droht erneut zu eskalieren: Israel hat nach Raketenangriffen aus dem Gazastreifen seine Verhandlungsdelegation aus Kairo abgezogen.

Drei Geschosse seien in der Nähe einer Wüstenstadt eingeschlagen, teilte das Militär mit. Bislang hat sich niemand zu dem Angriff bekannt. Das israelische Militär griff daraufhin mehrere Ziele in Gaza an.

Ein israelischer Regierungssprecher erklärte: “Das ist die elfte Waffenruhe, die die Hamas entweder ablehnt oder verletzt. Es ist klar, eine solche Vereinbarung muss von beiden Seiten eingehalten werden.”

Zahlreiche Palästinenser im Gazastreifen befinden sich nun erneut auf der Flucht vor israelischen Luftschlägen. Sie waren nach der israelischen Offensive erst vor wenigen Tagen in ihre Häuser zurückgekehrt.

Die Feuerpause zwischen Israel und der Hamas war am Montagabend um 24 Stunden verlängert worden. Das hatte Hoffnungen auf eine längerfristige Waffenruhe geschürt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Papst-Angehörige bei Autounfall gestorben