Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan vor Showdown zwischen Regierung und Demonstranten

Sie lesen gerade:

Pakistan vor Showdown zwischen Regierung und Demonstranten

Schriftgrösse Aa Aa

In Pakistan bereiten sich die Regierungsgegner darauf vor, ihren Protest in das Regierungsviertel der Hauptstadt Islamabad zu tragen. Die Regierung hat die “Rote Zone” von Islamabad mit Schiffscontainern verbarrikadiert und mehrere tausend Polizisten und Soldaten zum Schutz der öffentlichen Einrichtungen und ausländischen Vertretungen in der Roten Zone zusammengezogen.

“Wir werden unser möglichstes tun, damit unser Protest friedlich verläuft, aber wenn die Regierung Gewalt anwendet, dann werden wir reagieren, um das Land zu retten. Und wir müssen das Land retten. Wir werden uns an die Befehle von Khan halten. Wir werden alles tun, was er sagt, dann das ist Teil der Revolution”, sagt Parteimitglied Mohammes Harris Khan, der sich in Charasda dem Marsch auf Islambad angeschlossen hat.

Zusammen mit dem Geistlichen Tahirul Qadri hat der frühere Kricketstar Imran Khan zum Marsch auf Islamabad aufgerufen. Die beiden Oppositionspolitiker wollen den Rücktritt der Regierung und Neuwahlen erzwingen. Zu diesem Zweck boykottieren die Abgeordneten von Irman Khans Partei jetzt auch die Parlamentssitzungen. Die Regierung hat bekräftigt, dass friedliche Demonstrationen in Pakistan erlaubt sind, die Rote Zone für Proteste aber tabu ist.