Eilmeldung

Eilmeldung

Subwing: fliegen unter Wasser

Sie lesen gerade:

Subwing: fliegen unter Wasser

Schriftgrösse Aa Aa

Wie ein Delfin durch das Meer gleiten, das verspricht der Erfinder einer neuen Fun-Sportart, Simon Sivertsen. Subwing ist ein Unterwassersportgerät, das einem das Gefühl von fliegen unter Wasser ermöglicht. Man wird hinter einem Boot hergezogen und kann mit den beiden schwenkbaren Teilen steuern wohin es geht: nach oben oder nach unten. Ganz wie beim fliegen erlebt man einen Steig- oder Sinkflug, allerdings unter Wasser.

Erfunden hat es der junge Norweger aus purer Langeweile im Urlaub.

“Wir segelten im Mittelmeer herum und hatten kein Boot, dass Wassersportgeräte, wie Wakeboards oder Wasserski, ziehen konnte. Also musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Wir haben viel geschnorchelt und das Wasser war so klar, das es mich auf die Idee brachte, das unter Wasser zu machen, während man von einem Boot gezogen wird,” erklärt Simon Sivertsen

Anfänger bleiben meistens 10-15 Sekunden unter Wasser und tauchen ungefähr drei Meter.

Mittlerweile entwickelt sich Sivertsens Idee zum neuen Sommertrend an den Stränden Europas.
Angefangen hat er mit einem Stück Treibholz und einem Tau. Nach zwei Jahren Tests und Entwicklung, gibt es Subwing als Sportgerät zu kaufen. Allerdings mittlerweile aus Karbon und das für Preise um die 700 Euro.