Eilmeldung

Eilmeldung

Ebola-Epidemie: Zwei US-Helfer wieder gesund

Sie lesen gerade:

Ebola-Epidemie: Zwei US-Helfer wieder gesund

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei an Ebola erkrankte Helfer aus den USA sind wieder gesund. Der Arzt Kent Brantly wurde aus einem Krankenhaus in der US-Stadt Atlanta entlassen. Seine Mitarbeiterin Nancy Writebol war bereits zwei Tage zuvor für geheilt erklärt worden. Beide hatten sich in Liberia infiziert.

“Heute ist ein wunderbarer Tag”, so Brantly. “Ich bin glücklich am Leben zu sein … Im März bereiteten wir uns auf das Schlimmste vor, als wir hörten, dass es Ebolafälle in Guinea gibt und die Krankheit Liberia erreicht habe. Bis Juni gab es bei uns keine Infizierten, aber als die Krankheit kam, waren wir vorbereitet.Am Mittwoch den 23. Juli wachte ich auf und fühlte mich unwohl. Mein Leben nahm eine unerwartete Richtung und bei mir wurde der Ebola-Virus diagnostiziert.”

Die beiden Helfer waren mit dem experimentellen Medikament ZMapp behandelt worden, das bislang nur in kleinen Mengen produziert werden kann. Die WHO warnte unterdessen, die Epidemie werde noch lange wüten. Bislang starben 1350 Menschen an dem Virus.

Lesen sie auch

Was Sie über das Ebola-Virus wissen sollten