Eilmeldung

Eilmeldung

Es regt sich Protest in der EU gegen Verluste durch russische Sanktionen

Sie lesen gerade:

Es regt sich Protest in der EU gegen Verluste durch russische Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

Wütende Bauern in Spanien protestieren gegen die EU – denn sie verzeichnen riesige Verluste durch die russischen Gegensanktionen, und sie halten die Ausgleichszahlungen der EU für nicht ausreichend. Die 125 Millionen Euro, die die EU zur Verfügung stellt, reichen auch nach Ansicht von Experten bei weitem nicht aus.

Russlands Sanktionen bedrohen 130.000 Jobs in der EU, das hat die ING-Bank bekanntgegeben. Der Studie zufolge stehen in Polen die meisten Arbeitsplätze auf dem Spiel -und Deutschland muss mit den größten Verlusten in der Produktion rechnen. Bereits im Juni waren die deutschen Exporte nach Russland im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast zwanzig Prozent zurückgegangen. So schlimm waren die Einbrüche seit der Finanzkrise 2009 nicht.

Auch die Wirtschaft in Griechenland trifft es hart: Normalerweise werden Pfirsiche, Fisch, Joghurt und Feta nach Russland exportiert.