Eilmeldung

Eilmeldung

Irak-Konflikt: Neue Peschmerga-Offensive gegen IS-Truppen

Sie lesen gerade:

Irak-Konflikt: Neue Peschmerga-Offensive gegen IS-Truppen

Irak-Konflikt: Neue Peschmerga-Offensive gegen IS-Truppen
Schriftgrösse Aa Aa

Die kurdischen Peschmerga-Truppen im Irak haben eine Offensive gegen die Städte
Dschalawia and Saadijah begonnen. Dabei werden sie offenbar von amerikanischen Luftangriffen unterstützt.

Dschalawia liegt etwa 110 Kilometer nordöstlich der irakischen Hauptstadt Bagdad und wird wie Saadijah von Kämpfern des “Islamischen Staats” kontrolliert.

Über Opferzahlen wurde zunächst
nichts bekannt.

Die Terrormiliz hatte seit Juni großflächige Gebiete vor allem im Nordirak eingenommen, bevor sie örtlich zurückgedrängt wurde.

So auch am strategisch bedeutsamen Mossul-Staudamm. Der landesweit größte Staudamm wird nach seiner Rückeroberung durch irakische und kurdische Soldaten abgesichert.

Nach dem IS-Vormarsch eskaliert unterdessen die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten im Irak
immer weiter. Bei einem Angriff von vermutlich schiitischen
Bewaffneten auf eine sunnitische Moschee bei Baquba kamen heute mindestens73 Menschen ums Leben.

Augenzeugen berichteten, die
Angreifer hätten das Gebetshaus gestürmt und das Feuer eröffnet.

Laut einem arabischen Nachrichtensender handelte es sich bei den Tätern um Kämpfer einer schiitischen Miliz.

Sie hätten sich für einen Sprengstoffanschlag rächen wollen.

In den Kurdengebieten wappnen sich immer mehr Zivilisten gegen mögliche Übergriffe der IS-Miliz. Auf Märkten wie diesem in der Kurdenmetropole Erbil versorgen sich Kurden mit Maschinengewehren und anderen Schusswaffen.

Der überwiegende Teil der angebotenen Waffen soll aus russischen und chinesischen Beständen stammen.