Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Partytouristen in Barcelona: "Sie pinkeln überall hin"

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Partytouristen in Barcelona: "Sie pinkeln überall hin"

Schriftgrösse Aa Aa

Sie machen Lärm, weil sie genug von den Exzessen der Partytouristen haben: In Barcelona haben am Donnerstagabend Bewohner gegen Urlauber protestiert, die zu viel trinken und sich schlecht benehmen. Vor allem in dem am Strand gelegenen Stadtteil Barceloneta waren in den vergangenen Nächten Hunderte Menschen auf den Straßen, die ihre Ruhe wiederhaben wollen: “Wir wollen hier keinen Sauftourismus und keine Urlauber, die von Balkonen springen”, beschwerte sich eine Demonstrantin. “Das ist Belästigung. Um drei Uhr morgens kann man hier nicht schlafen. Die Touristen laufen in Badesachen und sogar nackt herum, das kann nicht sein.”

Unmut über das Verhalten einiger Touristen gibt es seit Längerem – das Fass zum Überlaufen brachten Urlauber, die völlig nackt in einen Supermarkt spazierten und dabei fotografiert wurden. “Sie haben keinen Respekt vor uns”, klagte eine weitere Anwohnerin. “Sie übergeben sich und pinkeln überall hin. Wir können nicht mehr!”

Die Proteste richten sich auch dagegen, dass Wohnungen illegal an Touristen vermietet werden. Nach Informationen der Lokalpresse sollen die Kontrollen der Ferienwohnungen verstärkt werden. Berichten zufolge sind in Barceloneta, wo etwa 16 000 Menschen leben, nur 72 Ferienwohnungen legal zugelassen. Die Demonstranten schätzen die Zahl der illegalen Quartiere auf mehr als 1000.

Die Polizei in Barceloneta wurde verstärkt – die Stadt kündigte null Toleranz gegenüber schlechtem Benehmen an. Bereits existierende Geldstrafen zeigten bisher wenig Wirkung.