Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlinge vor der libyschen Küste ertrunken

Sie lesen gerade:

Flüchtlinge vor der libyschen Küste ertrunken

Schriftgrösse Aa Aa

Die libysche Küstenwache hat 20 Leichen aus dem Meer geborgen. 170 Menschen werden noch vermisst. 16 sind am Leben und konnten gerettet werden. Das Boot mit über 200 Menschen an Bord war von der libyschen Küste aus Richtung Italien aufgebrochen, als es sank. Die italienische Küstenwache hatte zuvor etwa 600 Menschen, darunter 200 Kinder, von ihren Schiffen an Land gebracht. Auch diese Schiffe waren von Libyen aus gestartet. An Bord befanden sich hauptsächlich Palästinenser und Syrer. Laut Küstenwache ist das Meer zu Zeit ruhig, daher versuchen viele Menschen jetzt die Flucht nach Europa.