Eilmeldung

Sie lesen gerade:

USA: Schweres Erdbeben mit über 100 Verletzten im kalifornischen Napa


USA

USA: Schweres Erdbeben mit über 100 Verletzten im kalifornischen Napa

Bei einem Erdbeben im kalifornischen Napa sind Krankenhausangaben zufolge mindestens 120 Menschen verletzt worden. Demnach befinden sich sechs Verletzte im kritischen Zustand, darunter ist auch ein Kind.

Zahlreiche Gebäude wurden zerstört. In mehr als 40.000 Haushalten fiel nach Angaben des zuständigen Energieversorgers der Strom aus. Mehrere Menschen waren nach Angaben der Feuerwehr teilweise in ihren Häusern eingeschlossen. Der Gouverneur von Kalifornien rief für die Region Napa den Notstand aus.

Örtlich brachen Brände aus. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,0 lag wenige Kilometer südwestlich des Weinbaugebietes Napa nördlich von San Francisco. Es gilt als das schwerste in der Region seit 25 Jahren. “Vor 10, 12 Jahren gab es hier ein Erdbeben, bei dem der Kamin zerstört wurde, aber das war’s, der Rest des Hauses blieb heil”, so ein Betroffener. “Aber jetzt wurde das Haus aus dem Fundament gerissen. Ich glaube nicht, dass sie das wieder hinkriegen.”

Insgesamt sind laut Erdbebenwarte etwa 100.000 Menschen betroffen. “Beim letzten Beben gab es eher so eine sanfte, rollende Bewegung, das hier war ziemlich heftig”, so eine Betroffene. “Es gab große Erschütterungen. Das ist das schlimmste Beben, das ich je erlebt habe.”

Erst im März und April hatte es im Großraum Los Angeles Erschütterungen mit den Stärken 4,4 und 5,1 gegeben – laut Experten ein Anzeichen dafür, dass “The Big One” bald kommen könnte. Das überfällige Großbeben wird in Kalifornien seit Generationen mit Furcht erwartet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Unabhängigkeitstag: Separatisten in der Ostukraine lassen Gefangene aufmarschieren