Eilmeldung

Eilmeldung

Die Gewalt im Irak nimmt kein Ende: Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlägen

Sie lesen gerade:

Die Gewalt im Irak nimmt kein Ende: Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlägen

Schriftgrösse Aa Aa

In der vergangenen Nacht wurden im Westen Bagdads zwei blutige Anschläge verübt. Nach Polizeiberichten explodierte eine Autobombe in einer belebten Straße, eine weitere ging vor einem Restaurant in die Luft.

Erst gestern starben in Bagdad 17 Menschen, als sich im Osten der Stadt ein Selbstmordattentäter in einer schiitischen Moschee in die Luft sprengte. Die sunnitische Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) hat sich zu dem Anschlag bekannt.

Am Morgen kam es mitten in der Hauptverkehrszeit zu einer weiteren schweren Explosion in Bagdad.