Eilmeldung

Eilmeldung

„Überflüssiges Treffen“ von Putin und Poroschenko

Sie lesen gerade:

„Überflüssiges Treffen“ von Putin und Poroschenko

Schriftgrösse Aa Aa

Der ukrainische Staatspräsident Petro Poroschenko und sein russische Amtskollege Wladimir Putin wollen sich heute zu Beratungen über den Konflikt um die Ostukraine in Minsk treffen. In Kiew gab es Kritik an Poroschenkos Reise nach Minsk. Sie sei überflüssig und erfolge lediglich, um die Westmächte, und hier vor allem die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, nicht zu verärgern. Auch in Moskau rechnet man nicht mit einem sofortigen Erfolg.

“Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Ukraine und der EU, die Zollunion, die Lage im Donbass, der Gaskonflikt – all das steht hier im Unabhängigkeitspalast in Minsk auf der Tagesordnung. Auch wenn kein Durchbruch erwartet wird, spricht man schon von einem historischen Treffen. Zum ersten mal seit Beginn des Konfliktes kommt es zu einem offiziellen Treffen der Präsidenten der Ukraine und Russlands, vielleicht sogar unter vier Augen”, kommentiert die ukrainische euronews-Korrespondentin.