Eilmeldung

Eilmeldung

Buenos Aires: Hommage an Schriftsteller Julio Cortázar

Sie lesen gerade:

Buenos Aires: Hommage an Schriftsteller Julio Cortázar

Schriftgrösse Aa Aa

Buenos Aires würdigt das Lebenswerk des argentinisch-französischen Schriftstellers und Intellektuellen Julio Cortázar. Er gilt als einer der bedeutendsten spanischsprachigen Autoren der phantastischen Literatur und wäre heute 100 Jahre alt geworden.

Der in Brüssel geborene Sohn argentinischer Eltern war 1984 gestorben. In Buenos Aires erinnern eine Ausstellung und zahlreiche weitere kulturelle Veranstaltungen an den Autoren beliebter Kurzgeschichten.

Marcela Cardillo vom Nationalen Kunstmuseum Buenos Aires:

“Wir wollten Julio Cortázar so darstellen, wie er wirklich war. Nämlich ein sehr komplexer Mann mit vielen Interessen im Bereich Literatur und Musik, aber auch Kunst, Fotografie und Kino gehörten einfach zu ihm. All dies darzustellen war die Aufgabe, damit man einen Eindruck von dem Menschen und Schriftsteller Julio Cortázar bekommt.”

1951 war der Professor für französische Literatur nach Frankreich emigriert.

Später engagierte sich Cortázar für politisch links gerichtete Gruppierungen in Südamerika und unterstützte die kubanische Revolution