Eilmeldung

Eilmeldung

In Syrien frei gelassener US-Reporter nach Hause zurückgekehrt

Sie lesen gerade:

In Syrien frei gelassener US-Reporter nach Hause zurückgekehrt

Schriftgrösse Aa Aa

Der nach fast zwei Jahren Geiselhaft in Syrien frei gelassene US-amerikanische Reporter Peter Theo Curtis ist in die USA zurückgekehrt. Curtis war, nach Angaben von US-Außenminister John Kerry, Gefangener der mit der Terrororganisation Al-Kaida verbundenen Al-Nusra-Front. Der freiberufliche Reporter aus Boston war im Oktober 2012 nahe der syrisch-türkischen Grenze entführt worden.

Als die Mutter von Curtis von der Befreiung ihres Sohnes erfuhr, schrieb sie sofort an die Mutter des US-Reporters James Foley, der letzte Woche von seinen Geiselnehmern in Syrien auf brutale Weise ermordet wurde. Wir waren während der Gefangenschaft unserer Söhne in engem Kontakt und ich wollte nicht, dass Diane Foley die Nachricht aus den Medien erfährt, sagt Nancy Curtis, die ihren Sohn bei seiner Ankunft ganz fest in ihre Arme schließen will.