Eilmeldung

Eilmeldung

Japans Judokas dominieren WM

Sie lesen gerade:

Japans Judokas dominieren WM

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Judokas dominierten den dritten Wettkampftag bei der WM in Tscheljabinsk. In der Klasse bis 57 Kilogramm gewann Nae Udaka gegen Telma Monteiro aus Portugal. Die 29-Jährige musste ihre vierte Niederlage in einem WM-Finale verkraften. Für Udaka ist es dagegen die erste Goldmedaille ihrer Karriere.

Die erste Bronze-Medaille in dieser Kategorie ging an die 22-jährige Niederländerin Sanne Verhagen. Die frühere Junioren-Weltmeisterin setzte sich gegen Sumiya Dorjsuren aus der Mongolei durch.

Die zweite Bronze-Medaille in der Klasse bis 57 Kilogramm ging an die Französin Automne Pavia. Sie gewann gegen die Weltmeisterin des vergangenen Jahres Rafaela Silva aus Brasilien.

Auch bei den Männern konnte sich Japan über eine Goldmedaille freuen. In der Klasse bis 73 Kilogramm kehrte Riki Nakaya zu seiner Bestform zurück, die ihm 2012 die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in London eingebracht hatte. Der 25-Jährige gewann gegen Kuk Hyon Hong aus Nordkorea.

Die erste Bronzemedaille in dieser Kategorie holte sich Viktor Scvortov aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er gewann gegen den Südkoreaner Young Jun Lee mit einem Schulterwurf.

Das heimische Publikum jubelte als sich Musa Mogushkov die zweite Bronzemedaille in dieser Kategorie sicherte. Er gewann gegen Yertugan Torenov aus Kasachstan. Für Mogushkov ist es seine zweite Bronzemedaille seit der WM 2011.