Eilmeldung

Eilmeldung

Tomatina: Mit Gemüseschlacht zu Geld gekommen

Sie lesen gerade:

Tomatina: Mit Gemüseschlacht zu Geld gekommen

Schriftgrösse Aa Aa

Etwa 22.000 Einwohner und Touristen haben dieses Jahr an der jährlichen Gemüseschlacht Tomatina in der ostspanischen Kleinstadt Bunol teilgenommen. Gemeinsam verwandelten sie 125 Tonnen Tomaten zu rotem Matsch.

Inzwischen hat die 20.000-Einwohner-Stadt aus der Verschwendung ein Geschäftsmodel zur Begleichung ihrer Schulden gemacht. Der Spaß kostet jetzt 10 Euro pro Person.

Die geschuldeten 5,5 Millionen Euro könnte die Stadt so rein rechnerisch in 25 bis 35 Jahren begleichen.