Eilmeldung

Eilmeldung

Israel und Hamas feiern Sieg im Gazakrieg

Sie lesen gerade:

Israel und Hamas feiern Sieg im Gazakrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Israel und die Hamas haben sich als Sieger im Gazakrieg gefeiert. In Gaza-Stadt nahmen mehrere tausend Palästinenser an einer Siegeskundgebung teil. Der frühere palästinensische Ministerpräsident und Hamas-Chef Ismail Haniyya, dessen Wohnhaus von Israel vor einem Monat zerstört worden war, zeigte sich erstmals seit Beginn der israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen der Öffentlichkeit.

“In 51 Kriegstagen haben die Kassam-Brigaden und der Widerstand die Oberhand gewonnen. Sie begannen den Krieg mit einem Raketenangriff auf Haifa und sie beendeten ihn mit einem Raketenangriff auf Haifa”, rief Haniyya der Menge zu.

Dem widersprach der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Die Hamas habe ihre Ziele nicht erreicht. Die israelischen Streitkräfte hätten ihr einen “schweren Schlag” versetzt. Und Netanjahu drohte mit “noch härteren Schlägen” gegen die Hamas, falls diese Israel wieder mit Raketen beschießen sollte.

“Ich nutze diese Gelegenheit, um zu sagen, wenn sie das Feuer wieder eröffnen, werden wir keinen Beschuss irgendeines Teils von Israel tolerieren. So wie wir jetzt geantwortet haben, werden wir noch härter antworten”, sagte Ministerpräsident Netanjahu.

Nach israelischen Angaben wurden rund 5.230 Ziele im Gazastreifen bombardiert. Rund 4.600 Raketen wurden auf Israel abgefeuert.

Mehr als 2.130 Palästinenser wurden getötet, mehr als 10.000 verwundet. Auf israelischer Seite starben 64 Soldaten und 6 Zivilisten.