Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenruhe zwischen Israel und Gaza hält

Sie lesen gerade:

Waffenruhe zwischen Israel und Gaza hält

Schriftgrösse Aa Aa

Auch am dritten Tag hat die Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas im Gazastreifen noch immer Bestand. Lediglich an der Grenze gab die israelische Armee Warnschüsse ab, weil Palästinenser Steine auf die Soldaten geworfen hatten, berichtete der israelische Rundfunk.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sah sich wachsender Kritik in eigenen Land ausgesetzt. Die Militäroperation habe keine dauerhafte Lösung gegen den Raketenbeschuss aus Gaza gebracht, bemängelten mehrere seiner Minister. Rechtsgerichtete Kabinettsmitglieder – wie Avigdor Lieberman (Äußeres) und Naftali Bennett (Wirtschaft) – hatten eine Fortsetzung der Militäroffensive gefordert, um die radikal-islamische Hamas zu stürzen. Die israelische Militäroffensive im Gazastreifen hatte am 8. Juli begonnen. Während des Konflikts kamen mehr als 2000 Palästinenser ums Leben, 11.100 Personen wurden verletzt. Auf israelischer Seite starben 64 Soldaten und 6 Zivilisten. Die unbefristete Waffenruhe war am Dienstagabend in Kraft getreten.